Anmeldestand

Fragen zum Bildungsurlaub

Recht auf Bildungsurlaub - Erklärfilm

Seminarreihen Grünes Band

Bildungsprogramm - Seminar

Frankfurt solidarisch & grün: So geht Klimawende im Alltag

Seminarnummer: 22/2022

Frankfurt ist eine Stadt der Gegensätze: Innerhalb einer Straße finden sich Neubauwohnungen im Luxussegment, während unmittelbar davor Menschen auf der Straße schlafen müssen, da sie sich die teuren Mieten nicht leisten können. Die Stadt lobt Klimaschutzinitiativen aus und gleichzeitig nehmen Flächenverbrauch und Versiegelung immer weiter zu. In den Medien und von manchen Forscher*innen wird behauptet, unsere Gesellschaft werde immer egoistischer – Stichwort „Ellenbogengesellschaft“. Ist Mainhattan oder Bankfurt also nur ein Ort für Gutverdienende, an dem Geld und Egoismus regieren oder geht es auch anders?

Es geht! Denn es gibt auch gegenteilige Entwicklungen für ein grünes und solidarisches Frankfurt von unten: Guerilla Gardening, Solidarische Landwirtschaft, Foodsharing, Gemeinschaftsgärten. An einigen Orten in der Stadt arbeiten Menschen gemeinsam solidarisch daran, dem Klimawandel und der Vereinzelung im Alltag etwas entgegenzusetzen. Sie tragen mithilfe von Projekten zu einer anderen Stadt bei, die für alle zugänglich ist und auch der sogenannten „Wegwerfgesellschaft“ etwas entgegensteuern möchte.

In unserem Bildungsurlaub wollen wir einige dieser Projekte und die darin engagierten Menschen sowie ihre Arbeitsweisen und Ideen kennenlernen. Außerdem möchten wir gemeinsam erkunden, wie eine ökologisch nachhaltige Stadt solidarisch gestaltet werden könnte, die für alle zugänglich ist und ein gutes Leben für alle bieten kann.

Zeit:15.08.2022 bis 19.08.2022
Ort:Frankfurt, Frankfurt (Hessen)
Teilnahmebeitrag:130,00 Euro
für Nichtmitglieder:150,00 Euro

Der Teilnahmebeitrag enthält die Programmkosten ohne Übernachtung und Verpflegung.

Seminarbeginn ist Montagmorgen 09.00 Uhr.

Anmeldungen sind möglich. Wir können noch nicht garantieren, dass das Seminar stattfindet.
Anmeldung per E-Mail:Anmelden